Renault Witzel Renault Witzel

Renault kürt deutsche Händler für ausgezeichnete Qualität

Renault Dealer of the Year 2014 Sechs deutsche Renault Partner gehören zu den 100 besten Händlerbetrieben der ...

Renault Dealer of the Year 2014

 

Sechs deutsche Renault Partner gehören zu den 100 besten Händlerbetrieben der Marke weltweit. Die Autohäuser Ullein GmbH (Bamberg), RWZ Rhein-Main eG (Wittlich), Büchner GmbH (Görlitz), Hauser GmbH & Co. KG (Aldingen), Rapp GmbH & Co. KG (Schemmerhofen) und Bräutigam (Glauchau) wurden im April für hervorragende Verkaufs- und Servicequalität zum „Dealer of the Year“ gekürt. Die Renault Partner RWZ, Rapp und Bräutigam erzielten die begehrte Auszeichnung bereits zum zweiten Mal in Folge. Insgesamt beteiligten sich über 2.000 Partnerbetriebe aus 35 Ländern an der Wahl.

Die Auszeichnung zum „Dealer of the Year“ erhielten die deutschen Renault Partner gemeinsam mit den weiteren Preisträgern am 10. April in Paris. „Der gemeinsame Erfolg von Hersteller und Händlernetz beruht auf der Servicequalität, die wir unseren Kunden bieten“, erklärte Jérôme Stoll, Chief Performance Officer sowie Executive Vice President Sales and Marketing des Renault Konzerns, im Rahmen der Preisverleihung im Renault Entwicklungszentrum Technocentre. „Sobald wir nicht die erwartete Zufriedenheit bieten, wenden sich Kunden schnell unseren Wettbewerbern zu. Dann helfen auch die gesamten Anstrengungen nichts, um attraktive Produkte auf den Markt zu bringen“, so Stoll weiter. Bei dem Wettbewerb werden verschiedene Kriterien wie Kundenzufriedenheit und Servicequalität, aber auch Rentabilität berücksichtigt.

„Die deutschen Renault Partner haben erneut hervorragend bei der Wahl zum „Dealer of the Year“ abgeschnitten – ein Beleg für das konstant hohe Qualitätsniveau des deutschen Händlernetzes“, freute sich Olivier Gaudefroy, Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG, über das Ergebnis. „Fachkompetenz und kundenorientierter Service bilden das Fundament für die hohe Zufriedenheit mit den deutschen Renault Autohäusern. Dies ist maßgeblich das Verdienst der versierten und erfahrenen Renault Partner“, so Gaudefroy weiter.

Renault Stores für ein multimediales Kauferlebnis

Seit 2013 verleiht der französische Hersteller mit dem multimedialen Showroom-Konzept der Renault Stores seinem Service- und Verkaufsnetz ein völlig neues Gesicht. Schon heute bieten 1.200 Stützpunkte weltweit Touchscreens und großformatige Bildschirme zur effektvollen Präsentation des kompletten Modellprogramms und ermöglichen ein einmaliges Markenerlebnis.

Multimedia-Elemente unterstützen stärkere Kundenbindung

Das Renault Store Konzept ist variabel und eignet sich für alle Showroom-Größen vom kleinen Händlerbetrieb bis zur Renault Niederlassung.

Der interaktive, multimediale Charakter beginnt bereits beim Empfangspylon mit einem Info-Screen zur Vorstellung des Autohauses, seiner Mitarbeiter und seines Leistungsspektrums. Zum modern gestalteten Empfangsbereich, der sogenannten Renault Road, zählt bei großen und mittleren Betrieben auch die in modernem Lounge-Stil eingerichtete Renault Markenbar mit fest installierten Tablet-Computern. Diese ermöglichen es den Besuchern in entspannter Atmosphäre bei einem Kaffee ihr Wunschfahrzeug zusammenzustellen, die Website www.renault.de zu besuchen oder auf dem neuen Online-Portal „My Renault“ ihre persönlichen Fahrzeugdaten sowie Informationen zu Wartungs­terminen und Veran­staltungen der Marke einzusehen.

Um effektvoll das Markenimage und Emotionen zu transportieren, kommen in allen Renault Stores außerdem großformatige Marken-Wände zum Einsatz. Auf den XXL-Bildschirmen laufen Produkt- und Markenvideos sowie aktuelle Werbespots. Hinzu kommt eine neue Form der Beratung mit Touch-Pads für Verkäufer und Kunden.

Die Renault Stores sind Kernelement des Programms „C@RE“ (Customer Approved Renault Experience). Dieses sieht die Intensivierung der Kundenbindung und eine weitere Steigerung der Service­qualität über alle Kommunikationskanäle vor. Bis Ende 2016 soll das komplette Vertragspartnernetz umgestellt sein.

Zurück zu den News